Die Jahrbücher der Kleist-Gesellschaft 1921-1938

E-Mail
48,00 €
Beschreibung

Die Jahrbücher der Kleist-Gesellschaft 1921-1938
Einführung: Martin Maurach
2 Bände, zusammen 1.936 Seiten
ISBN 978-3-940494-61-0
48 Euro


Inhalt

BAND 1

Einleitung

Martin Maurach: Oskar Walzel oder die Alternative
Zum Neudruck der Jahrbücher der Kleist-Gesellschaft 1921 bis 1938

Jahrbuch der Kleist-Gesellschaft 1921

Inhalt, S. 37ff.
Vorwort, S. 39ff.
Julius Petersen: Kleists dramatische Kunst, S. 41ff.
Hermann Gilow: Heinrich von Kleists Prinz Friedrich von Homburg 1821-1921, S. 62ff.
Georg Minde-Pouet: Ansprache in der Gründungsversammlung der Kleist-Gesellschaft, S. 91ff.
Georg Minde-Pouet: Ottomar Bachmann, S. 96ff.
Selbstanzeigen:
Kurt Gassen: Heinrich von Kleists epische Kunst, S. 101ff.
Maria Kruhoeffer: Heinrich von Kleists Religiosität, S. 103ff.
Die angebliche Kleist-Maske in der Düsseldorfer Kunstakademie, S. 107ff.
Erster Geschäftsbericht der Kleist-Gesellschaft, S. 110ff.
Kassenbericht 1919-1920, S. 117ff.
Aufruf der Kleist-Gesellschaft, S. 118ff.
Satzungen der Kleist-Gesellschaft, S. 126ff.
Georg Minde-Pouet: Kleist-Bibliographie 1914-1921, S. 131ff.

Jahrbuch der Kleist-Gesellschaft 1922

Inhalt, S. 219ff.
Vorwort, S. 221ff.
Eugen Kühnemann: Kleist und Kant, S. 223ff.
Helmuth Rogge: Heinrich von Kleists letzte Leiden, S. 253ff.
Friedrich Michael: Goethes Amtmann und Kleists Dorfrichter, S. 297ff.
Eduard Berend: Kleist im Urteil Jean Pauls und Charlottens von Kalb, S. 307ff.
Wilhelm Waetzoldt: Eine Kleist-Maske, S. 313ff.
Selbstanzeigen:ff.
Otto Reuter: Heinrich von Kleists Art zu arbeiten, S. 320ff.
Erwin Stranik: Heinrich von Kleist und seine Novellen, S. 324ff.
Hellmut Weising: Heinrich von Kleist im Urteil der Nachwelt, S. 332ff.
Georg Minde-Pouet: Kleist-Bibliographie 1922, S. 334ff.
Zweiter Geschäftsbericht der Kleist-Gesellschaft, S. 386ff.
Doppelstücke der Bibliothek der Kleist-Gesellschaft, S. 394ff.

Jahrbuch der Kleist-Gesellschaft 1923 und 1924

Inhalt, S. 403ff.
[Vorwort], S. 405ff.
Maria Prigge-Kruhoeffer: Heinrich von Kleist. Religiosität und Charakter, S. 407ff.
Otto Reuter: Heinrich von Kleists Ideenmagazin, sein Tagebuch und die »Geschichte seiner Seele«, S. 492ff.
Friedrich-Karl Roedemeyer: Kleists »Robert Guiskard«, S. 513ff.
Walther Kienast: Zu Kleists »Michael Kohlhaas«, S. 524ff.
Hermann Michel: Der Kleistartikel in Brockhaus‘ Konversationslexikon und sein Verfasser, S. 526ff.
Helmuth Rogge: Kleist und Rahel, S. 533ff.
Julius Petersen: Varnhagen v. Ense über Kleist, S. 541ff.
Arthur Eloesser: Neue Kleist-Miniaturen, S. 548ff.
Otto Pniower: Zwei Bildnisse der Henriette Vogel, S. 554ff.
Ernst von Schönfeldt: Die Nachkommen der Geschwister Heinrich von Kleists, S. 559ff.
Hans Berger-Schaefer: Das Kleistmuseum in Frankfurt a. d. Oder, S. 576ff.
Hans Knudsen: Statistik der Kleist-Aufführungen 1923-1924, S. 580ff.
Georg Minde-Pouet: Kleist-Bibliographie 1923 und 1924, S. 591ff.

Jahrbuch der Kleist-Gesellschaft 1925 und 1926

Inhalt, S. 647ff.
[Vorwort], S. 649ff.
Horst Engert: Persönlichkeit und Gemeinschaft in Kleists Drama »Prinz Friedrich von Homburg«, S. 651ff.
Robert Petsch: Die Entwicklung der tragischen Idee in der dramatischen Dichtung Heinrichs von Kleist, S. 667ff.
Georg Minde-Pouet: Briefe von, an und über Kleist, S. 706ff.
Heinrich Meyer-Benfey: Die Liebe in Kleists Leben und Dichtung, S. 719ff.
Werner Deetjen: Luise Wieland und Kleist, S. 749ff.
Sofie Lazarsfeld: Kleist im Lichte der Individualpsychologie, S. 758ff.
Karl Schultze-Jahde: »Verflucht das Herz, das sich nicht mäß‘gen kann«, S. 785ff.
Karl Schultze-Jahde: Kleists Shakespeare-Anekdote, S. 787ff.
Karl Viëtor: Tieck oder Kleist?, S. 790ff.
Alfons Fritz: Die Kleist-Büste im Aachener Stadttheater, S. 800ff.
Richard Groeper: Die Kleist-Büste im Stadttheater zu Frankfurt a. d. Oder, S. 807ff.
Otto Fiebiger: Die Kleist-Ausstellung der Sächsischen Landesbibliothek, Mai 1925, S. 808ff.
Ernst von Schönfeldt: Die Nachkommen der Geschwister Heinrich von Kleists. Nachtrag, S. 815ff.
Selbstanzeigen:
Otokar Fischer: H. v. Kleist a jeho dílo, S. 817ff.
Otokar Fischer: Aus dem Nachwort zu meiner tschechischen Guiskard-Übersetzung, S. 823ff.
Lutz Weltmann: Die »verdeckte Handlung« bei Kleist, S. 824ff.
Kurt Allert: Einzelmensch und Gemeinschaft bei H. v. Kleist, S. 826ff.
Hans Knudsen: Statistik der Kleist-Aufführungen 1924-1925, S. 828ff.

Jahrbuch der Kleist-Gesellschaft 1927 und 1928

Inhalt, S. 851ff.
Wilhelm v. Scholz: Festvortrag 1927, S. 853ff.
Jakob Baxa: Adam Müller in Dresden 1807-1809, S. 865ff.
Josef Collin: Vom unbegreiflichen Kleist: Sein Wille nach Wert, S. 904ff.
Beate Berwin: Heinrich von Kleist, der Realist des Nichtwirklichen, S. 932ff.
Richard Groeper: Heinrich von Kleist und Goethes Tasso, S. 948ff.
Karl Schultze-Jahde: Zur Interpretation von Kleists Schauspiel »Prinz Friedrich von Homburg«, S. 963ff.
Hans W. Gruhle: Über die sogenannte Totenmaske Kleists, S. 1007ff.
Ernst Benkard: Die sogenannte Totenmaske Heinrichs von Kleist, S. 1012ff.
Hans Knudsen: Statistik der Kleist-Aufführungen 1925-1926, S. 1020ff.
Anschriften der Verfasser, S. 1031ff.

BAND 2

Jahrbuch der Kleist-Gesellschaft 1929 und 1930

[Vorwort], S. 1039ff.
Inhalt, S. 1041ff.
Wolfgang Goetz : Kleist und sein Publikum, S. 1043ff.
Robert Baravalle: Unbekannte Erst- und Frühaufführungen Kleistscher Dramen, S. 1056ff.
Werner Deetjen: Zum Kampf um die Abendblätter, S. 1063ff.
Werner Deetjen: Ludwig Wieland in Bern, S. 1066ff.
Hans Knudsen: Statistik der Kleist-Aufführungen 1926-1928, S. 1072ff.
Georg Minde-Pouet: Kleist-Bibliographie 1925-1930, S. 1102ff.
Berichte der Kleist-Gesellschaft
Geschäftsbericht Oktober 1922 bis Dezember 1925, S. 1236ff.
Mitgliederversammlung Mai 1925, S. 1240ff.
Geschäftsbericht Mai bis Dezember 1925, S. 1246ff.
Mitgliederversammlung Dezember 1925, S. 1247ff.
Kassenbericht Januar bis Dezember 1925, S. 1248ff.
Geschäftsbericht Dezember 1925 bis Oktober 1926, S. 1249ff.
Mitgliederversammlung Oktober 1926, S. 1250ff.
Geschäftsbericht Ende 1926 bis Oktober 1927, S. 1252ff.
Mitgliederversammlung Oktober 1927, S. 1255ff.
Bilanz für 1927, S. 1262ff.
Bilanz für 1928, S. 1263ff.
Geschäftsbericht 1927 und 1928, S. 1264ff.
Anschriften der Verfasser, S. 1269ff.

Jahrbuch der Kleist-Gesellschaft 1931 und 1932

[Vorwort], S. 1275ff.
Anschriften der Verfasser, S. 1276ff.
Inhalt, S. 1277ff.
Oskar Walzel: Ansprache an die Kleist-Gesellschaft (21. Nov. 1930), S. 1279ff.
Heinrich Meyer-Benfey: Kleists politische Anschauungen, S. 1287ff.
Hermann Pongs: Möglichkeiten des Tragischen in der Novelle, S. 1316ff.
M. Hartge: Heinrich von Kleists Schrift, S. 1385ff.
Paul Hoffmann: Ein Brief der Mutter Heinrich v. Kleists, S. 1396ff.
A. Best: Arnims »Kronenwächter«, S. 1406ff.
Berichte der Kleist-Gesellschaftff.
Richard Groeper: Zur Geschichte der Kleist-Gesellschaft
Zehn Jahre Kleist-Gesellschaft, S. 1482ff.
Kleistehrung in Lichtenstein, S. 1488ff.
Kleisttagung 1931, S. 1491ff.
Oskar Walzel: Ansprache an die Kleist-Gesellschaft (21. Nov. 1931), S. 1494ff.
Walter Vogel: Jahres- und Kassenbericht 1930, S. 1501ff.

Jahrbuch der Kleist-Gesellschaft 1933-37

Inhalt, S. 1509ff.
Anschriften der Verfasser, S. 1510ff.
[Vorwort], S. 1511ff.
Gerhard Fricke: Wirklichkeit und Schicksal bei Heinrich von Kleist, S. 1513ff.
Josef Buchhorn: Kleist der Deutsche, S. 1534ff.
Wilhelm Schäfer: Der Dichter des Michael Kohlhaas, S. 1544ff.
Friedrich Kayßler: Gedanken zum Prinzen von Homburg, S. 1561ff.
Karl Justus Obenauer: Kleists Weg zu Volk, Staat und Vaterland, S. 1571ff.
Georg Minde-Pouet: Zwei neue Briefe Heinrich von Kleists, S. 1586ff.
Helmut Sembdner: Haydns Tod. Ein unbekannter Aufsatz Heinrich von Kleists, S. 1591ff.
Edwin H. Zeydel: Der Maler Ferdinand Hartmann und Ludwig Tiecks Ausgabe der Schriften Kleists, S. 1607ff.
Paul Hoffmann: Einiges zu Kleist, S. 1610ff.
Karl Schultze-Jahde: Kohlhaas und die Zigeunerin, S. 1620ff.
Heinrich Meyer: Kleists Novelle »Der Zweikampf«, S. 1648ff.
Fritz Kuba: Hugo Wolfs Musik zu Kleists Schauspiel »Prinz Friedrich von Homburg«, S. 1682ff.
Hans Knudsen: Statistik der Kleist-Aufführungen 1928-1935, S. 1688ff.
Georg Minde-Pouet: Kleist-Bibliographie 1931-1937, S. 1698ff.

Jahrbuch der Kleist-Gesellschaft 1938

Inhalt, S. 1781ff.
Vorwort, S. 1783ff.
Werner Kuhnt: Des Preußen Kleist Bekenntnis zum Volk und zur Persönlichkeit, S. 1785ff.
Franz Koch: Kleists deutsche Form, S. 1793ff.
Hermann Fricke: Ein alter Protokoll-Entwurf über Kleists letzte Stunden, S. 1813ff.
Hans Knudsen: Zum Tode Kleists, S. 1822ff.
Otto Kienzle: K!eists »Kätchen« und seine Beziehungen zu Heilbronn, S. 1824ff.
Bernhard Luther: Die Abfassungszeit von Kleists »Aufsatz, den sichern Weg des Glücks zu finden«, S. 1837ff.
Hellmut Meyer: Ein neues Bild von Heinrich von Kleist, S. 1846ff.
Wilhelm Altmann: Paul Graeners Oper »Der Prinz von Homburg« und Hermann Simons Begleitmusik zu diesem Schauspiel, S. 1857ff.
Hans Röhl: Aus dem Reisetagebuch der Freifrau Adolphine von Werdeck im Sommer 1803, S. 1863ff.
Hellmuth Rößler: Buol, S. 1886ff.
Paul Koerner: Zu dem »Partikulier Herrn von Kleist«, S. 1897ff.
Hans Karl Krüger: Fouqué über Kleists Berliner Abendblätter, S. 1900ff.
Julius Petersen: Heinrich von Kleist im Roman, S. 1905ff.
Hans Knudsen: Statistik der Kleist-Aufführungen für die Spielzeiten 1935-1938, S. 1928ff.

Zusätzliche Informationen