Häker, Horst: Überwiegend Kleist. Vorträge, Aufsätze, Rezensionen 1980-2002

E-Mail
15,00 €
Beschreibung

Häker, Horst: Überwiegend Kleist
Vorträge, Aufsätze, Rezensionen 1980-2002

Inhalt

Vorwort 7
Ein preußischer »Tiergarten« 9
Neue Quellen zu Beiträgen Heinrich von Kleists in seinen »Berliner Abendblättern« 24
Brennus in Preußen – Geschichte eines Mythos 30
Kleists Beziehungen zu Mitgliedern der französisch-reformierten Gemeinde in Berlin 46
Gualtieri, Gentz und Goethe 68
Kleists Aufenthalt bei Catel in Berlin im Jahre 1788 78
Zu einigen Berliner Bekanntschaften Adam Müllers und Heinrich von Kleists in den Jahren 1810/11 86
10. oder 18. Oktober? Ein Plädoyer für Kleist 113
Prinzessin Marianne von Preußen geb. von Hessen-Homburg und Kleist 119
Kleist und die Akademieausstellung von 1800 128
Vaterländische Schauspiele und »Prästabilierte Verwandtschaft« 137
Sigismund Rahmer 155
Bibliographie zu Sigismund Rahmer (1863-1912) 165
Kleist und Berlin 173
Fouqué – Kleist – Brandenburg 186
Kleists »Prinz Friedrich von Homburg«, als politische Äußerung genommen 198
Arthur Eloessers Kleist-Studie von 1903 213
Richard Samuel: Heinrich von Kleists Teilnahme an den politischen Bewegungen der Jahre 1805-1809 216
Hans Werner Henzes Oper »Der Prinz von Homburg« 222
»(mit mancherlei Beziehungen)« 224
Fünf Miszellen zu Kleists Leben und Werk 238
Die Nacht des Cherub 247
Arthur Eloessers Kleist-Darstellungen von 1904 bis 1931 250
Kleist auf Rügen 259
Nachrichten vom Offizierscorps der königlich preußischen Armee von 1806 266
Wessen Recht und Ehre? 287
Neue Literatur zu Fouqué: Der Held des Nordens 301
Mit der Musik der Rede 306
Eine Biographie: Richard Herbert Samuel 317
Oberst Christian von Massenbach, Freund Kleists und Fouqués 323
Drucknachweise 332

Zusätzliche Informationen