Pulkowski, Horst: Vom Träumen unter dem Holunderbusch

E-Mail
20,00 €
Beschreibung

Horst Pulkowski, Vom Träumen unter dem Holunderbusch. Das Holundermotiv in der deutschen Literatur


Die Holunderbuschszene in Heinrich von Kleists großem historischem Ritterschauspiel »Das Käthchen von Heilbronn« gehört sicherlich zu den anrührendsten Liebesszenen der deutschen Literatur. Sie hat nicht nur das bürgerliche Theaterpublikum des 19. Jahrhunderts, sondern auch uns heute immer wieder in ihren Bann gezogen. Ausgehend vom 18. Jahrhundert kommt dem Holundermotiv in der Literatur zunehmende Bedeutung zu. Es entfaltet eine Strahlkraft, die bis in die Moderne reicht. E.T.A. Hoffmann in seinem Märchen »Der goldene Topf« und Richard Wagner im »Fliedermonolog« seiner »Meistersinger« greifen darauf ebenso zurück wie Wilhelm Lehmann und Brigitte Kronauer. Horst Pulkowskis Darstellung verfolgt das Holundermotiv und seine vielfältige Bedeutung durch die deutsche Literatur bis hin zu Ernst Keils Familienblatt »Die Gartenlaube« und zum Schlager der fünfziger Jahre des letzten Jahrhunderts (»Weißer Holunder…«), wobei der Autor zu überraschenden Ergebnissen kommt.

Horst Pulkowski, Studium der Germanistik, Musikwissenschaft und Schulmusik. Prof. (em.) am Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung in Heidelberg. Dort langjährige Tätigkeit als Fachleiter für Musik. Lehraufträge zur Sprache und Literatur des Mittelalters und zur Fachdidaktik Musik an der Universität und an der Musikhochschule Mannheim.

Zusätzliche Informationen